Schlagwort-Archiv: 3D Fernseher

Test 3D Fernseher Philips 55PFL8007

Der Philips PFL8007 ist eine Produktreihe unter der Philips High-End-Serie 9000 platziert.

Das Gerät ist derzeitig sowohl in der 40“, 46“ als auch als 55-Zöller in einem sehr guten Preis-/Leistungsverhältnis mit einer luxuriösen Ausstattung sowie aktuellste Technologien.

Integriert in den Philips PFL8007 ist 3D Max Clarity 700 für ein 3D-Erlebnis in höchster Güte und Qualität. Zur Bewegungswiedergabe und Bewegungsschärfe trägt u.a. die 800 Hz Perfect Motion Rate bei. Das Philips Ambilight findet Sie in der Spectra XL Variante des Philips PFL8007 mit einer doppelten Reihe separat angesteuerter LEDs. Die Anbindung des Philips PFL8007 über das WLan mit dem heimischen Netzwerk bietet Ihnen Zugriff auf Angebote im Internet und die Steuerung mit Tablet oder Smartphone. Mit WiFi Smart Screen können digitale Fernsehinhalte im Netzwerk gestreamt werden (z.B. Tablets wie das iPad). Philips geizt beim Lieferumfang nicht und legt neben zwei aktiven Shutterbrillen sogar die Skype-Kamera für die Videotelefonie bei.

Der Philips 55PFL8007 ist ein optischer Leckerbissen

Der Philips PFL8007 wirkt sofort auf den ersten Blick. Er ist optisch schick, die Aluminium-Akzente und der schmale Rahmen bewirken dass selbst dass 55 Zoll große Gerät weder massiv noch riesig wirkt. Die leichtende Status-LED setzt mittig unter dem Fernseher einen kleinen Design-Akzent in der Leiste.

Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur

Die wichtigsten Grundfunktionsschalter (ein/aus, Lautstärke +/-, und Sender +/-) befinden sich auf der Rückseite, sind aber einfach zu erreichen. Als Fernbedienung kommt beim Philips 55PFL8007 nun die neue hochwertige Fernbedienung mit QWERTZ-Tastatur auf der Rückseite zum Einsatz. In der in Aluminiumoptik gehaltenen Fernbedienung ist eigentlich alles am rechten Fleck, bzw. da wo man es erwartet. Die QWERTZ-Tastatur ist mittig geteilt, und kann so ohne Probleme mit den Daumen bedient werden. Wie bei anderen Fernbedienungen mit Querz-Tastatur auf der Rückseite wird auch bei der Fernbedienung des Philips PFL8007 die auf dem Rücken befindliche Seite deaktiviert um Fehleingaben zu vermeiden.

sehr leichte Shutterbrillen

Die aktiven Shutterbrillen des Philips 55PFL8007 sind sehr leicht und bieten einen komfortablen Sitz. Die im Lieferumfang befindliche Skype-Kamera mit integriertem Mikro lässt sich an der Oberseite des Fernsehgerätes befestigen und wird über USB angeschlossen.

umfangreiche Anschlussmöglichkeiten

Das recht umfangreiche Anschlussangebot des Philips PFL8007K bietet fünf HDMI-Anschlüsse, und drei USB-Slots – somit ist der parallele Betrieb der Skype-Kamera, einer exteren Festplatte und einem weiteren USB Gerät ohne Einschänkungen möglich. Diejenigen die lieber einen Ethernet-Anschluß benötigen als Daten kabellos durchs Haus zu schicken werden sich über den Ethernet-Anschluß sicherlich freuen.

schnelle Erstinbetriebnahme

Wie bei Philips üblich startet auch der Philips PFL8007 bei der Erstinstallation mit dem integrierten Installationsassistenten – der mittlerweile nahezu selbsterklärend und problemlos funktioniert. In unserem Test fand der Philips 55PFL8007 sofort den Astra 19.2 und natürlich auch die Vielzahl an Programmen ohne Probleme. Auf die personalifizierung von Bild, Ton, Ambilight und W-Lan wollen wir hier nicht gesondert eingehen – allerdings wollen wir darauf hinweisen dass der Philips PFL8007 für Timeshift und PVR-Aufnahmen ein USB-Speichergerät benötigt, welches er auch eigenständig formatiert!

alle Multimedia-Features an Bord

Für die Multimedia-Features des Philips PFL8007 muss das Gerät natürlich mit dem Netzwerk und dieses widerum mit dem Internet verbunden sein. Mit der Smart TV Taste können die Portalinhalte des Philips Internetportals ausgewählt werden. Hier finden Sie alles was derzeit Standard ist, also u.a. Facebook, youtube, ARD und ZDF Mediatheken, wetter.com etc. Für spezielle Wünsche steht dem Benutzer die App Gallery zur Verfügung um weitere Inhalte hinzuzufügen. Bei den Video-on-Demand Anbietern Videociety, maxdome und Acetrax hat Philips das Philips Smart TV Payment integriert, ein Zahlungssystem für Apps in Philips Smart TV Angebot.

Im freien Internet bewegen Sie sich problemlos mit dem integrierten Browser und der QWERTZ-Tastatur. In unserem Test ließen sich auf dem Philips PFL8007 sowohl via USB als auch über das Netzwerk AAC, MP3, Jpeg-Bilder und Mpeg- DIVX- AVI als auch Quicktime-Videos problemlos wiedergeben.

Die von uns angeschlossene externe Festplatte Western Digital Elements WDBAAU0020HBK-EESN 2TB wurde vom TV-Gerät sofort erkannt und musste zunächst vom TV formatiert werden. Erfreulich ist, dass selbst diese große Platte in 2,2 Minuten komplett formatiert war. Durch diese externe Festplatte ist es dann möglich sowohl Programme aufzuzeichnen als auch Timeshift zu benutzen.

Steuerung via Smartphone

Für die Steuerung des TVs mit dem Smartphone dient die Philips App MyRemote – aber auch Bilder können über diese App via SimplyShare am Philips TV wiedergegeben werden. Für Apple iPad und iPhone Besitzer bietet Wifi Smart Screen ein Streaming in Echtzeit – Android-Nutzer können dieses Feature derzeit leider (noch) nicht nutzen.

Brilliantes Bild

Das Bild des Philips PFL8007K ist ohne jeden Makel. Standardmäßig ist es zwar ein wenig überschärft, aber mit ein wenig Feintuning liefert der TV ein sehr ansprechendes Ergebnis, zumal auch die Helligkeitsverteilung beim Philips PFL8007 einen sehr ordentlichen Eindruck hinterlässt.

Perfect Pixel HD

Wir haben den Philips PFL8007 bei der Video-Wiedergabe gleich mal so getestet wie es auch der Anwender in der Praxis macht, also mit Perfect Pixel HD – Perfect Natural Motion. Die Kamerafahrten sind extrem ruhig, absolut frei von Rucklern und sehr dynamisch. Bei extrem schnellen Szenen merkt man dass das System arbeitet, in ruhigen Szenen bleibt dieser (zugegeben vernachlässigbare) Effekt an Nachziehern und Artefakte nahezu gänzilich weg. Die Konvertierung von 2D in 3D wird über die 3D-Taste auf der Fernbedienung gestartet. Dem Philips PFL8007 gelingt hier eine extrem gute Tiefendarstellung mit einer hohen Bewegungsschärfe und auch bei schnellen Bewegungen bleibt der Philips über jeden Zweifel erhaben. Aufgrund der hohen Rechnerleistung verliert das Farbspektrum etwas an Dynamik, welches aber lediglich Kenner einzelner Filmszenen wirklich auffallen wird.

Hervorragende nativen 3D-Wiedergabe

In der nativen 3D-Wiedergabe des 3D Fernseher im Test schafft der Philips PFL8007 eine hohe Bildstabilität ohne zitternde Kanten oder sonstige ungewünschte Ausprägungen und das 3D-Signal wird absolut ruhig und extrem zitterfrei wiedergegeben. Die Farbwiedergabe wirkt absolut natürlich, bleibt aber in ihrer Intensität gegenüber dem 2D-Betrieb um Nuanchen zurück. Die Stabilität und Bewegungswiedergabe nimmt bei Zunahme von bewegten Objekten zwar ab, allerdings ist dies Jammern auf aller höchstem Niveau.

Das normale Fernsehbild bietet eine sehr gute Kanten- und Detailschärfe und auch die Farbgebung wirkt sehr natürlich. Sowohl das HD- als auch SD-Bild wirken auf dem 55 Zoll großen Philips PFL8007 sehr gut.

ausreichender Klang

Wie bei allen 3D Fernsehern haben wir dem Klang eine eher untergeordnete Rolle zugewiesen, aber für den konventionellen TV-Gebrauch im Alltag bietet der Philips eine solide akustische Kulisse und überzeugt mit Stimmklarheit, angenehmer Tonalität und einem guten Gesamtergebnis.

unser Fazit:

Optisch besonders schick und flach passen sich der Philips 55PFL8007K in 55 Zoll aber auch der 40-Zoll große Philips 40PFL8007K oder der Philips 46PFL8007K in 46-Zoll als Designstück jeder Wohnumgebung gut an.

Das Handling inkl. Menueführung und Installationsassistenten ist absolut top und stellt für technische Laien keinerlei Probleme dar. Visuell überzeugt der Philips PFL8007 durch eine hohe Bildschärfe, eine sehr gute Plastizität gepaart mit einer vorbildlichen Bildruhe. Nicht nur der native 3D-Betrieb ist derzeit mit das Beste was es in dieser Klasse zu kaufen gibt, auch die Konvertierung von 2D in 3D sorgt für eine differenzierte Tiefenstaffelung und ein wirklich harmonisches Bild. Multimedial ist der Philips PFL8007 sehr gut ausgestattet und neben Smart TV und DLNA-Streaming bietet dieses Gerät auch die PVR-Aufnahme bzw. Timeshifting auf USB-Speichern. Mit einem Apple iPad und iPhone kann man mit der Philips MyRemote App die TV-Wiedergabe am Smartphone bzw. Tablet ohne Verzögerung realisieren.

 


3D Fernseher: So vermeiden Sie Sehstörungen bei 3D Filmen

3D Fernseher können Sehstörungen verursachen – Augenschmerzen, Schwindel oder Doppelbilder sind häufig geäußerte Beschwerden – eine neue Studie bestätigt dies nun.

Avatar, Spiderman oder Prometheus in 3D anzusehen muss nicht immer ein Vergnügen sein wie eine Studie des College of Optometry der Pacific University in Oregon ergab.

Die Symptome die von 3D-Filmen hervorgerufen werden können, ähneln laut dieser Studie, denen einer See- oder Reisekrankheit. Zwanzig Prozent der Testpersonen in dieser Studie klagten über Augenbeschwerden, unscharfem Sehen, Schwindelgefühlen und Probleme mit der räumlichen Wahrnehmung, sie hatten dadurch Probleme sich im Raum zu orientieren. Auch Wahrnehmungsstörungen, wie Doppelbilder, sowie Kopfschmerzen oder Übelkeit wurden von einigen Testpersonen benannt wobei die meisten Sehprobleme bereits am nächsten Tag wieder verschwunden waren.

Interessantes Detail der Studie: Vor allem jüngere Menschen in der Altersgruppe von 24 bis 34 hatten Probleme mit den 3D Filmen auf den 3D-Fernsehern. Dieses Phänomen wird nun mit einer weiteren Studie nochmals genauer untersucht, aber wie erste Aufmerksamkeits-Vergleiche in Stichproblem ergaben, ist gerade diese Altersgruppe aufmerksamer bei 3D Filmen wie Avatar oder Spiderman – das Bildmaterial wird intensiver erlebt und verarbeitet.

Dr. Wolfgang Wesemann, Direktor der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln hat eine Erklärung für die Symptome: „Das Betrachten von 3D-Filmen auf dem Fernseher ist eine große Herausforderung für unsere Augen. Beim Filmschauen auf dem heimischen TV-Gerät sind die Symptome stärker ausgeprägt als im Kino.“

Das wichtigste um Sehstörungen bei 3D Fernsehern zu vermeiden ist und bleibt allerdings der richtige Abstand zwischen dem 3D Fernseher und dem Betrachter. Die Geräte mit großen Bildschirmdiagonalen werden immer günstiger und deshalb werden die Fernsehgeräte oft zu groß ausgewählt – frei nach dem Motto: viel hilft viel – aber gerade bei einem 3D Fernseher muss auf den passenden Abstand zwischen Fernseher und Betrachter noch mehr geachtet werden als bei herkömmlichen Fernsehern. „Wer zu nah vor dem Bildschirm sitzt, erlebt den Film zwar viel intensiver, kann aber auch viel stärkere Sehprobleme und Symptome bekommen“, so Dr. Wolfgang Wesemann.

Weitere Möglichkeiten zur Vermeidung von gesundheitlichen Probleme ist die Veränderung des Betrachtungswinkels, sowie eine Veränderung der Helligkeit des Bildes am 3D Fernseher.

Generell gilt, dass ein Augenarzt oder Augenoptiker beraten und helfen kann, denn nicht jedes Auge ist für 3D Filmmaterial gleich geeignet und durch eine meist kostenlose Überprüfung der Augen lässt sich feststellen, wie gut die Fähigkeit zum räumlichen Sehen ausgeprägt ist, oftmals hilft eine Brille um das räumliche Sehen intensiv und ohne Beschwerden genießen zu können.

3D Fernseher Samsung UE46ES6100 im Test

Der 3D Fernseher Samsung UE46ES6100 mit aktiver Shutter-Technologie wurde in mehreren Tests unter den 46 Zoll Geräten immer wieder lobend erwähnt. Das anscheinend sehr ausgewogene Gerät wurde nun von uns einem Test unterzogen, wir wollten neben den blanken Testwerten, die überall nachzulesen sind, uns unser eigenes „Bild“ machen –

hier unser Testbericht:

Der Samsung UE46ES6100 wirkt schon kurz nach dem Auspacken: Der 3cm dicke Rahmen ist in einem matten Klavierlack ausgeführt. Das Display ist ebenfalls matt und spiegelt während der Wiedergabe nicht.
Samsung ist bekannt dafür dass sie gerade bei der Erstinstallation und Erstinbetriebnahme nahezu unschlagbar sind und auch beim Samsung UE46ES6100 war dies in wenigen Minuten erledigt. Nachdem wir alle Grundeinstellungen in Bild und Ton auch innerhalb kürzester Zeit programmiert hatten stieg die Neugier und Vorfreude auf die ersten Tests.

Die Bildqualität ist hervorragend

Die Bildqualität überzeugte uns von Anfang an. Sowohl SD-Material bei der Wiedergabe von DVDs oder Blu-Rays, als auch die Bildqualität bei Nicht-HD-Sendern ist über jeden Zweifel erhaben. Schlieren, Nachziehen oder diffuse Belichtungssituationen konnten wir nicht entdecken – allerdings haben wir sowohl bei den zuliefernden Geräten, als auch bei den Verbindungen äußerst hochwertige Komponenten für diesen Test verwendet.

Selbst die kleinen Lautsprecher überzeugen

Die eingebauten Lautsprecher bieten für einen Flachbildfernseher einen überraschend guten Klang. Der Ton bietet viele Einstellungsmöglichkeiten, allerdings sind die Soundeffekte nicht wirklich überzeugend – die meisten werden diesen großen 3D Fernseher vermutlich ausschließlich an Surround-Anlagen betreiben, sodass auch wir auf diesen Punkt nicht näher eingehen.

Zwei aktive Shutter-Brillen im Lieferumfang

Samsung liefert diesen 3D Fernseher mit zwei aktiven Shutter-3D-Brillen welche sehr leicht und handlich sind und somit auch für Brillenträger geeignet sind.

die 3D-Bildqualität ist atemberaubend

Dieser Smart TV liefert über die Explore-3D-App kurzen Trailer in das heimische Wohnzimmer, um überhaupt einen Eindruck von Fernsehen in 3D zu bekommen. Die Sequenzen die hier in 3D gezeigt werden machen sofort Appetit auf mehr.Dieses „Mehr“ haben wir uns dann dank einer Blueray-Disk geholt und waren sehr beeindruckt was dieser 3D Fernseher an unsere Shutter-Brillen lieferte – gestochen scharfes 3D Bild mit tollen Effekten – so sollte es sein, und Samsung übertrifft die Erwartungen.

3D Fernseher mit Smart TV

Über die Samsung-Apps und den offenen Webbrowser kann man den 3D Fernseher immer wieder erneuert und erweitert. Auch die Steuerung des Fernsehers über ein Smartphone wird dank der Remote-App glänzend gelöst. Der offene Webbrowser arbeitet unauffällig und schnell. Die Ladezeiten der Websites, Videos etc. sind schnell und die Wiedergabe stabil. Samsung liefert zu dem 3D Fernseher auch die AllShare-Software mit deren Hilfe man Fotos, Videos und sonstige Dateien kabellos von seinem Handy oder dem Laptop auf den ES6100 übertragen kann. Der Samsung UE46ES6100 beherrscht natürlich das USB-Recording ohne Einschränkungen.

Fazit:

Ein optisch ansprechendes und gut ausgestatteter 3D Fernseher, der eigentlich jedem Anspruch gerecht wird, zumal das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem 3D Fernseher in der 46 Zoll-Klasse seinesgleichen sucht. Neben der 3D Funktionalität und Smart TV bietet dieser 3D Fernseher dennoch die Energieeffizienzklasse A, obwohl das Bild mit 200 Hz ausgestrahlt wird.

Appropo Preis: Amazon hat derzeit für den Samsung UE46ES6100 einen sehr interessanten Aktionspreis: